DER IST DOCH ZU ALT FÜR DICH! :-)

Nach 43 glücklichen schwulen Jahren fällt es mir ein bisschen schwer, meine Coming Out – Situation hervor zu kramen. Nie gab es für mich Probleme damit. Schließlich äußerte meine Mutter nach einem Opernbesuch (ich war 15) ihre Sorge, dass ich “so” werden könne wie die Herren, die mich in der Pause begrüßt hatten…

Ein paar Tage später rastete ich dann bei bei erneuter Sorge aus. “Ja, Du hast ganz recht – es ist genau so, wie Du vermutest hast, und ich führe nicht nur den Hund  von Eduard aus, sondern ich gehe auch regelmäßig mit ihm ins Bett! Nicht mit dem Hund, sondern mit seinem Herrchen!”

Leider hielt das nicht sehr lang – dem nächsten Schatz hat meine Mutter dann schon Gardinen genäht… :-D

Da damals die Volljährigkeit bei 21 lag, war ich aber nicht ganz sorglos. Mein Bruder hatte nie Probleme mit mir. Das Beste aber war mein Vater. Obwohl ich sicher war, dass meine Mutter mit ihm geredet hatte, fühlte ich mich nicht ganz wohl, als er mich ca. ein Jahr später bei einem Freund abholte, um mir den langen Heimweg zu ersparen. Robert war 27 Jahre älter als ich. Eine Wohnung voller “Tuntenbarock”. Mein Dad bat mich nach ein bisschen Smalltalk, nun nachhause zu fahren. Wir wechselten kein Wort. An einer roten Ampel sagte er dann plötzlich: “Du, weißt Du, mich geht das ja eigentlich nichts an – aber meinst Du nicht, dass der ein bisschen zu alt für Dich ist?” – tolle Reaktion, fand ich.

Ich habe tolle Eltern (und Kollegen, FreundInnen, Nachbarn) – nie ein böses Wort über Schwule, ich konnte das immer ganz unbefangen ausleben, und mein langjähriger Partner war für meine Eltern wie ein dritter Sohn!

Veröffentlicht unter Allgemein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>